Posten mit Plan
So behältst du die Kontrolle über deinen Content

Worte über Worte - Bilder, die nicht so recht zusammenpassen wollen - Ideen ohne Ende, aber keine Zeit sie richtig auszuarbeiten – und irgendwie macht der Algorithmus was er will - kommt dir bekannt vor? Content Produktion kann anstrengend und und manchmal auch chaotisch sein. Kann. Muss sie aber nicht. Mit einer guten Strategie, ein bisschen Plan und den richtigen Tools behältst du immer den Überblick und schaffst damit Raum für deine Kreativität.
Redaktionsplan
Ein Redaktionsplan verschafft dir nicht nur Übersicht, sondern spart dir auch Zeit und sorgt für eine inhaltliche Kohärenz und Abwechslung deiner Posts. Wenn du eine Woche oder einen Monat darin vorbereitest, siehst du genau, wie die Posts zusammenspielen, sich ergänzen oder abwechseln. So kannst du dafür sorgen, dass dein Content abwechslungsreich und gleichzeitig stimmig ist, sodass du deine Follower:innen weder langweilst noch mit zu vielen verschiedenen Themen überlädst.
Tools
Nutze Tools wie Later, Hootsuite, Buffer, UNUM oder ähnliche, um deine Posts vorzubereiten und den Überblick über all deine Aktivitäten zu behalten. In vielen davon bekommst du auch eine visuelle Vorschau für Instagram. Daran kannst du sehen, ob deine Posts optisch kohärent sind und ein stimmiges Bild ergeben. Die meisten Tools haben zudem die Möglichkeit, automatisiert zu posten. So musst du die Posts nur einmal für die Woche oder den Monat vorbereiten und musst nicht jeden Tag daran denken, zu posten.
Statistics
Der Algorithmus mag sich ändern, aber wenn du die Performance deiner Posts konstant beobachtest, wirst du auch bei Änderungen schnell feststellen, was funktioniert und was nicht. Dementsprechend kannst du deine Strategie und deine einzelnen Posts kontinuierlich optimieren und bleibst auf der Welle der Algorithmus-Launen immer obenauf. Statistics bekommst du bei den oben genannten Tools oder in deinem Profil auf dem jeweiligen Netzwerk. Hier findest du übrigens auch Informationen zu deiner aktuellen, realen Zielgruppe in jedem Netzwerk und kannst dich daran orientieren, wenn du das Gefühl hast, nicht die richtigen Menschen zu erreichen.

Lust weiterzulesen? Wie wäre es damit:

Back to Top